Ver.di-Senioren besuchten Museum Schloss-Rheydt

Am 10.12.2019 haben wir über die Geschichte von Mönchengladbach und Rheydt viel erfahren. 974  war die Gründung der Abtei St. Vitus durch Erzbischof Gero. Bereits 1740 verdienten viele Familien mit der Herstellung von Stoffen in Heimarbeit ihr Einkommen. Mit der französischen Besatzung kamen einheitliche Gesetze und Gewichte. Kommunale Strukturen entstanden und die Industrialisierung hatte ihre Blütezeit. Die Belgier waren in den 1920er Jahren als Besatzer da und eine Gebietsreform entstand. Mönchengladbach und Rheydt schlossen sich zusammen und Josef Göbbels nahm in den 1930er Jahren wieder eine Teilung in 2 eigenständige Städte vor. Wir erfuhren, dass  Mönchengladbach  München-Gladbach hieß, aber durch die Verwechslungen mit München wurde aus dem Ü ein Ö. Aufgrund des Wohlstandes entstanden durch Spenden und Vererbungen an die Stadt die Hardterwald-Klinik und die Kaiser-Friedrich-Halle.In Schloss Rheydt wird die Geschichte lebendig.  Es gibt viel zu erfahren: z. B. vom schnellsten Mönchengladbacher  Nick Heidfeld oder über die Schuhfabrik Scheuwenia, die den Sportschuh für die italienische Fussballmannschaft herstellte und diese Elf die Weltmeisterschaft 1934 gewann, den Wasserturm, den Volksverein und, und, und….. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall für Menschen, die sich für  ihre Heimat interessieren

Zoom Gelsenkirchen

Ver.di-Senioren besuchen Zoom Gelsenkirchen

Am 3.9.19 starteten wir eine kleine Weltreise durch die Tierwelt von Alaska, Afrika und Asien.

ZOOM steht für die Idee, die Tiere, ihre Umgebung und Ihre Lebensgewohnheiten „heranzuzoomen“. In Alaska die imposanten Braunbären sehen im Inneren der Bärenhöhle oder durch den verglasten Unterwassertunnel die Seelöwen beobachten und den Eisbären zuschauen.

In Afrika  mit dem Boot an den Pavianen  und Flamingos vorbeigleiten, Giraffen, Zebras, Hyänen und  Antilopen in der  Savanne betrachten. In den tropischen Regenwäldern gibt es Flusspferde, Schimpansen, Meerkatzen  zu bestaunen. In Asien hangeln Orang-Utans durch die Baumwipfel, Tropenvögel, Schlangen und Eidechsen bringen uns den Dschungel näher. Sibirische Tiger durchstreifen ihr Revier. Es gab viel zusehen bei unserer Weltreise in der Zoom Erlebniswelt.